31.05.2010

Mich gibt es noch

zuerst möchte ich mich bei der lieben Birgit  für den Award bedanken.
Damit hab ich ja nun überhaupt nicht gerechnet.

Und jetzt muss ich dann wohl auch aufzählen was ich liebe und was ich mag.
Ich liebe:
- meine Kinder, drei an der Zahl. 27, 25 und 17 Jahre alt. Ich bin Stolz auf meine beiden großen  Burschen, dass aus ihnen so feine junge Männer geworden sind. Und hoffe dass unsere Zicke auch mal ihren Weg findet. Bilder kommen später
- meinen Mann, der manchmal echte Nervenstärke beweist, was bestimmt nicht immer einfach bei mir ist.
- meine große Familie, Familie ist immer wichtig
- unseren Kater Herrn Schröder, den Ihr ja schon gesehen habt, und unsere alte Lucy, die hoffentlich noch lange bei uns ist. 
Was ich mag:
-  einfach nur im Garten auf der Wiese zu sitzen und die Zeit zu vertrödeln, anstatt die Beete sauber zu machen. Hoffentlich bleibt das Wetter jetzt auch schön.
- morgens um acht mit einem Becher Kaffee über den Flohmarkt zu gehen, da ist noch nicht so viel los
- alten Kram, den man im ganzen Haus verteilen kann 
- nach Feierabend zur Entspannung nochmal an der Nähmaschine sitzen
- als Beifahrer durch unsere schöne Landschaft gefahren zu werden. Ich bin immer wieder begeistert wie schön es doch hier oben ist.
- und natürlich weiße Farbe, Dekozeitschriften und in Euren Blogs zu lesen.
Und ob Ihr es glaubt oder nicht, ich mag den Winter. Wenn es so richtig kalt ist, oder schneit. Die Landschaft sieht dann so ruhig und rein aus. Wenn die Sonne scheint glitzert es überall. Und wenn ich am Nachmittag noch unterwegs bin, und schon hinter den Fenstern die ersten Lichter an sind, dann bekomme ich irgendwie Heimweh. Ich freue mich dann immer total, dass ich auf dem Weg nach Hause bin. OK. Erklärt mich für verrückt.
Man, was ne Geburt. Ich hab schon gedacht ich werde nie fertig. 
So, und nun muss ich den Award noch an drei Blogs weitergeben. Auch nicht so einfach, ich finde Euch ALLE toll und viele von Euch haben ihn schon. Also, ich gebe ihn an 

Sonja von Marx Living
Bea von Lovely Vintage 
Conny von Conny's Cottage
Ich hoffe sie nehmen ihn an.


Himmel noch mal, ich wollte eigentlich nur mal eine Blogrunde drehen und Euch ein erstes Bild von meiner  Bank zeigen. 
Und da ist sie
Sie ist nicht ganz so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Eigentlich sollte das Fußteil für die Seiten genommen werden, es ist aber nur 5 cm niedriger als das Kopfteil. Dann hätte man ja schon fast in einer Holzkiste gesessen. Aber so sieht sie auch gut aus. Sie braucht nur noch einen Platz. Für die Wand in der Diele, wo sie eigentlich hin sollte, ist sie zu breit. Egal, ich werd schon noch das richtige finden.
Und auch von mir gibt es noch eine Rose. Ich finde sie so schön, ich muss sie Euch einfach zeigen

So, das was dann für heute. Und das nicht zu knapp. Und beim nächsten mal zeig ich Euch mal ein paar Bilder meiner Großbaustelle.
Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Woche
Britta




19.05.2010

Eine tolle Überraschung

heute abend kam mein Nachbar rüber. Er drückt mir mit den Worten * ich hab mal meinen PC entrümpelt* eine CD in die Hand. Auf der CD steht einfach nur Gartenbilder. Also, ran an den PC und nachschauen was drauf ist. 
Welch eine Überraschung
Bilder von unserem Haus und dem Garten. Allerdings hat er die Bilder schon vor fast vier Jahren gemacht, also kurz nachdem wir hier eingezogen sind. 
Ich hab mal ein paar Bilder rausgesucht und will sie Euch zeigen. 



Das Netz über demTeich läßt sich leider nicht vermeiden. Der Fischreiher kommt sonst immer zum Frühstück.
Und wenn ich heute meinen Garten so ansehe bekomme ich echt das schütteln. Alles trostlos. 
Hoffentlich wird das Wetter bald besser. 
Dann kann ich Euch auch mal die Veränderungen zeigen. Und es hat sich mächtig was getan.


Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Woche
Britta

18.05.2010

Es ist wie eine Sucht

ich hab noch so einige Aufträge die ich abarbeiten muss. Wenn ich in mein Nähzimmer gehe sag ich immer " ich bin dann mal oben".  
Und dann liegt da die angefangene Decke und der ganze zugeschnittene Stoff auf dem Nähtisch. 
Ach, ein paar Stücke könnte ich ja schnell noch zusammen nähen. Und dann mach ich die Aufträge fertig. Hätt ich mal sofort alles weggepackt. Es ist wie eine Sucht. Ein Stückchen noch. Noch eins. Ach eins noch.
Nach zwei Stunden kommt mein Mann ins Nähzimmer und schaut mir so über die Schulter. Und dann ging's los.
Ist das eine neue Decke?
JA
Ist das ein Auftrag?
Nein
Haben wir noch nicht genug Decken?
Neiiin
Wolltest Du nicht deine Aufträge fertig machen?
Jaaaaa.
Willst Du eine Nachtschicht einlegen?
Neiiin
Wann willst du denn deine Aufträge machen?
Gleiiiich
Und warum nähst du dann schon wieder eine Decke?
Hiiiiiilfe
Typisch Mann. Was anderes kann ich dazu nicht sagen. 
Doch. Er hat recht. Es wird eine Nachtschicht. 
Aber es hat sich gelohnt.




Aber jetzt pack ich sie weg. 


Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht und morgen einen schönen Tag.
Britta


 

16.05.2010

Ein neuer Quilt

Vor fast 16 Jahren habe ich mal einen weißen Quilt genäht. Alte Bettwäsche von meiner Oma, alte Oberhemden von meinem Mann, eine alte Bluse, Tischdecke,  jedes Stückchen Spitze das ich ergattern konnte, alles wurde verarbeitet.
Die Decke war ein Traum. War.
Irgendwann hab ich sie dann meiner Schwester geschenkt, meine Schwester meiner Nichte und meine Nichte einer Bekannten.
Wie blöde muss man sein. Ich kann mich heute noch ärgern.
Jetzt hab ich mein Nähzimmer mal wieder aufgeräumt und gleichzeitig alle Stoffe nach Farben sortiert. Die viele Spitze schön in einen Korb gelegt. 
Und dann hab ich alle weißen Stoffe wieder rausgeholt. 
Ich mach mir eine neue Decke. Die ersten Stücke sind schon fertig. 
Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.






Und diesmal wird die Decke bestimmt nicht verschenkt.


Ich hoffe Ihr hattet alle ein schönes Wochende und wünsche Euch eine schöne Woche
Britta

08.05.2010

Haben kommt vor brauchen

Es gibt Situationen, da denkt man einfach "muss ich haben". 
Im letzten Herbst ist ein Bekannter in ein neues Haus gezogen. Da er in dem neuen Haus keine Werkstatt mehr hat, wollte er noch einige seiner alten, unrestaurierten Möbel loswerden. Auf die Frage ob ich ein altes Bettgestell gebrauchen kann, kam ein spontanes ja. Also das Bettgestell abgeholt und ab nach Hause. 
Den Blick und den Kommentar meines Mannes brauch ich ja nicht näher beschreiben. Das kennt Ihr wahrscheinlich alle selbst zur Genüge.  
Der Plan war, ein neues Bett für meine Tochter.
Tja, da gab es nur ein kleines Problem. Meine Tochter ist mittlerweile 17 und das Bett nur knapp 180 cm lang.  
Egal, wir würden ja wohl nie zugeben dass ER recht hat. 
Auf die Frage" was willst du jetzt damit" , hatte ich nur eine Antwort.
Haben kommt vor brauchen, mir fällt schon noch was ein.
Und jetzt baut mir mein Mann aus dem alten Bettgestell eine Bank für die Diele. Das Ergebnis zeig ich Euch dann wenn die Bank fertig ist.





Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. Und immer dran denken, haben kommt vor brauchen
Britta 

05.05.2010

Neue Lampen

Ihr kennt das bestimmt auch.
Auf der Suche nach etwas besonderem ist Frau manchmal kurz vor dem Verzweifeln. Es ist alles nicht so wie man es sich vorstellt. Hat man dann das Richtige gefunden, haut einen der Preis direkt um. Mir geht so mit den neuen Esszimmerlampen. Ich suche zwei, wenn's geht aus Glas oder Bauernsilber.
Ihr denkt jetzt bestimmt " hey, die Auswahl ist doch groß".
Stimmt schon, aber nicht das was ich mir vorstelle. Ich glaub die Lampe gibt's noch nicht. Besser gesagt, sie gibt es schon, allerdings nicht in meiner Preisklasse.
Am Montag war ich nach Feierabend noch hier
, den Arbeitstag ausklingen lassen. Ein wenig in den Stoffen wühlen, quatschen und Kaffee trinken. Ich gebe hier Kurse für Stoffdruck und einen Nähkurs für Kinderkleidung.
Und da sehe ich die neuen Lampenhalter und auch schon den richtigen Stoff dafür. Was soll ich sagen, Lampenhalter und Stoff unter dem Arm, ab nach Hause und rauf ins Nähzimmer.
Hier das Ergebnis





OK, sie sind nicht aus Glas oder Bauernsilber, aber sie sehen trotzdem chick aus. Und weil mir der Stoff so gut gefallen hat, hab ich mir sofort noch zwei Kissen für's Sofa gemacht.




Selbst mein Mann findet die Lampen und die Kissen schön. Aber wahrscheinlich nur weil es mal nichts weißes ist. Mal sehen, vielleicht bekommen meine kleinen Lampen auch noch einen neuen Schirm.

Habt noch eine schöne Woche
Britta

02.05.2010

Wie versprochen

hier wie versprochen einige Bilder vom Wohnzimmer.
Leider fehlen mir noch einige Bilder, die Wand über dem Sofa sieht doch recht kahl aus. Aber zum Glück gibt es ja Flohmärkte auf denen man immer wieder was findet.






Ich hoffe Ihr hattet alle ein schönes Wochenende und wünsche Euch eine schöne Woche.
Britta