05.07.2010

Heute mal was zum NACHDENKEN

Moin Ihr Lieben,
heute mal was in eigener Sache. Und zum Nachdenken.
Ist Euch mal aufgefallen, wie AUFGERÄUMT es bei allen aussieht, wie SUPERTOLL alles dekoriert ist.
Und jetzt mal Hand aufs Herz.
Wieviel Zeit geht verloren, mit diesem DEKORIEREN, nur für das Supertolle FOTO.
NA? WIEVIEL?
Artet das ganze nicht manchmal schon in Stress aus?
Alle die wir einen Blog haben, wollen mehr oder weniger zeigen wie toll es bei uns aussieht.
Wir sind mächtig Stolz auf das was wir zusammengetragen haben, und wollen es allen zeigen.
Aber wie lange sieht es nach dem Fotoshooting dann noch so toll dekoriert aus?
Wie lange dauert es
- bis eines der Kinder wiedermal die Schuhe einfach so hintstellt
- die Post auf dem Tisch liegt
- eine Zeitschrift eigentlich das Bild stört, aber noch gelesen werden will
- die schon dekorierten Blumen und anderen Kleinigkeiten in der Küche stören
- der schön dekorierte Tisch wieder abgeräumt wird.
Mein Mann fragt immer " sind wir hier bei schöner Wohnen, oder was? "
Er hat RECHT. 
Warum zeigen wir nicht auch mal spontane Bilder?
Auf denen auch mal was im Weg liegt, was nicht zur Deko passt.  
Wie zum Beispiel
- der Wassereimer der mitten im Weg liegt
- den Blumentopf, der schon vor Wochen eine neue Bepflanzung bekommen sollte, und immer noch im Weg
   steht, weil er einfach zu schwer ist.

- die unpassende Deko neben einer neuen Dekozeitschrift

Auf jeden anderen Bild würden neben der Dekozeitschrift Blumen liegen, oder irgendein Schnikschnak.
Hab ich recht? Hab ich.
Wir versuchen die tollen Bilder mit kleinen Geschichten interessanter zu machen. Würden aber nie das Chaos bis zu den tollen Bildern zeigen.
Wir zeigen immer die tollen, frisch gestrichen Sachen. Aber nie den Weg bis dahin.
Warum eigentlich nicht? Gehört das nicht dazu?
Bei mir in Zukunft schon. Ich bin schließlich nicht bei schöner Wohnen.

Und dann gibt es noch die vielen Blogger, die in jeden Post eigentlich nur Werbung für ihr Geschäft machen wollen.
Ganz ehrlich?
Wollte ich auch. Aber auch das wird sich ändern.
Wer meine Sachen toll findet, der wir sich auch so bei mir melden.

Und nun noch ein paar Worte zu Kommentaren, Leser und Linklisten.
Ich mache ständig und GERN meine Blogrunden, schaue bei vielen von Euch rein. Freu mich über neue Geschichten und Bilder, hole mir gern Dekotips bei Euch ab.
Aber muss man deshalb immer auch einen Kommentar schreiben?
Ich möchte mich nicht in die Reihe der Kommentare einreihen, die da lauten:
- gaaaaanz toll..............
- traumhaft................
- wie schick.................
und, und, und.
Wenn mir danach ist, schreib ich was. Wenn nicht, dann nicht.
Das soll nicht heißen, dass ich nicht bei Euch vorbeischaue.
Wenn mich ein BLog interessiert und ich ihn im Auge behalten will, dann trag ich mich in die Leserliste ein.
Wenn nicht dann nicht. Ich gehe nicht nach dem Motto " bist du bei mir Leser, bin ich bei Dir Leser "
Und genauso halte ich es mit meinen Links.
Ich überlege manchmal die Links alle zu entfernen.
Damit sich keiner auf den Schlips getreten fühlt, denn welchen Blog soll ich verlinken und welchen nicht? Würde ich alle Blogs, auf denen ich mich so rumtreibe, verlinken  hätte die Liste bald kein Ende.
Andererseits ist diese Linkliste nicht schlecht. So findet man immer wieder einen interessanten, tollen Blog.
So, das wollte ich mal loswerden.

Die ein oder andere fühlt sich jetzt bestimmt auf den Schlips getreten.
Die Zahl der täglichen Besucher und Kommentare wird fallen. Meine Leserliste wird sich reduzieren.
Aber soll ich Euch was sagen. Ich kann damit leben, STRESSFREI.
Ich möchte Euch hier die eine oder andere Kleinigkeit zeigen und Euch ein wenig an meinem Alltag teilhaben lassen.
Und zwar ganz spontan, nicht nach Stundenlangem dekorieren.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen noch einen schönen sonnigen und nachdenklichen Tag

Britta

Kommentare:

  1. Hallo Britta,

    weisst Du was ? Du hast recht. Klar mag man nur schön dekoriertes zeigen, mich stört auch, wenn man im Hintergrund den Staubsauger sieht, aber ich hab kein Problem damit, es zu zeigen, denn so ist eben die Realität.

    Ob sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlt, weiss ich nicht, aber eigentlich gilt ja auch im Blogland Meinungsfreiheit und so ist es jedem überlassen, wann er wie was postet, wo er liest, und was er zeigt.

    Wems nicht gefällt, soll einfach wo anders gucken, oder ? Und ich les auch sehr viel, hinterlasse aber nur dort meinen Sempf, wo ich meine, etwas schreiben zu wollen. Wem das nicht gefällt, der solls nicht lesen ;-)

    Also ich guck dann ma bei Dir öfters rein :-)

    Eine schöne Woche wünscht
    Eve

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Britta,
    du sprichst mir aus dem Herzen.
    Auch ich frage mich manchmal, wo und wie WOHNT ihr. Wir in den toll gekorierten Küchen überhaupt gekocht?
    Ich bin und bleibe deine treue Leserin.
    Allerliebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Britta,
    einfach genial was du zusammen getragen hast.
    Du bringst die Sache auf den Punkt.
    Trotzdem bringt es unglaublich viel Spaß, aber es muss unbedingt stressfrei sein und ich lebe wie es mir gefällt.
    Immer wieder gerne -bis zum nächsten Mal

    Herzlichst Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Britta,
    mir ist grad danach... drum schreib ich dir. Bei mir waren die meisten Fotos bis jetzt stressfrei... habe auch fast nur Urlaubs- oder Balkonfotos... ab und zu mal bisserl Deko. Vielleicht liegts daran dass mein Zuhause noch nicht komplett weiß und nicht total super aufgeräumt ist... wer weiß?!? Meine Oma hat immer gesagt: Leben und leben lassen... jeden wie er mag. So sehe ich das auch. Man sollte Spaß und Freude bei der ganzen Sache haben... dann ist doch alles gut- oder?
    Also ich fühle mich NICHT auf den Schlips getreten... warum sollte ich auch?
    ...und so schnell los wirst du mich auch nicht... ich komm bestimmt wieder... aber STRESSFREI;-))
    In diesem Sinne: Eine schöne und stressfreie Woche wünscht dir Ursula

    AntwortenLöschen
  5. ...ach ja und wenn ich schreibe super... traumhaft... schick, dann stehe ich auch dazu... denn ich meine daß so und wenn einem was gefällt kannn man das doch schreiben auch wenns 30 Andere schon getan haben....

    GGGlG Ursula

    AntwortenLöschen
  6. *Hi* - ich musste schmunzeln...
    Da ist sicher vieles Wahres dran!
    Aber bei mir persönlich artet das z.B. nicht im Streß aus wegen der Deko, da ich nur manche Teile zeige und nicht ein halbes oder ganzes Zimmer o.ä.! Von daher habe ich keine dolle Arbeit damit. Manchmal dachte ich auch schon: was sieht es überall ordentlich aus... denn bei mir herrscht partiell Chaos - zumindest in bestimmten Ecken :-)

    Und mit den Kommentaren, da ist ja wirklich keiner gezwungen, "überall" einen Kommentar zu hinterlassen. Und wenn ich sehe, da hat einer schon 50 Stück, dann schreibe ich auch nicht nochmal dasselbe, es sei denn ich "muß" wirklich etwas dazu schreiben. Oftmals lese ich die Vorkommentare aber auch erstmal nicht, da ich "unbefangen" das schreiben will, was ich schreiben wollte. Wenn es dann ebenso wie bei den anderen ausfällt - okay, Pech, aber es war dann ja so meine Meinung.

    Aber mit den Fotos ist es ja auch so wie z.B. mit Urlaubsfotos: wer fotografiert da schon nicht so ansehnliche Dinge??? Kaum einer und letztendlich wollen wir uns ja auch die guten und schönen Erinnerungen behalten und nicht irgendwelche Industrieschornsteine oder Müll o.ä.
    Von daher ja verständlich, daß hier im Bloggerland mehr "schöne" Fotos erscheinen. Wobei ich das zu Zeiten, wo es mir nicht so gut ging, auch als sehr angnehm empfand, ich ließ mich dadurch aufheitern... und das ist schon mal etwas wert, finde ich!

    Aber ansonsten soll es jeder so halten, wie er will, Links- und Leserlisten haben wie er will, kommentieren wie er will oder nicht...

    Ach, zusammenfassend wollte ich sagen: jeder soll so leben wie er will!

    Aber ich fand es gut (und mutig), daß Du das auch mal so angesprochen hast. Mag sich manch einer sicher auf den Schlips getreten fühlen, aber damit kannst Du dann ja auch leben.

    Ich freu mich weiterhin, bei Dir zu lesen!

    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Puh, jetzt habe ich gerade einen "ellenlangen" Kommentar erstellt und vermute, er ist verschwunden...???
    Ich warte mal ab...
    Viele liebe Grüße von Ann
    Es stand drunter: Ihr Kommentar wurde veröffentlicht, aber SEHEN kann ich ihn nicht
    :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ja da traut sich eine was ;)
    Ich mache das auch so wie du....stressfrei....ich poste dann wen es was zu posten gibt und nicht einfach weil alle jeden tag posten....und überhaupt hast du einfachr recht :)mehr muss mann garnicht dazu sagen ;)
    Dir eine schöne woche
    lg

    AntwortenLöschen
  10. P.S. Mir fiel noch etwas ein: es gibt im "Bloggerland" ja auch nicht nur "schöne" Blogs, sondern durchweg auch kritische oder welche, die sich mit ganz anderen Dingen beschäftigen wie wir - also, es ist ja nur so "schön", weil wir - aus unserem "Kreis" hier - da überall reinschauen... wobei ich auch Leser von ein paar "anderen" Blogs bin und das finde ich eben auch interessant!
    LG Ann

    AntwortenLöschen
  11. Hut ab vor so viel Courage !!!! Bei uns gibt es immer Ecken, die mal nicht so top sind - aber ich zeige auch mal ein Foto, da liegt eben doch in irgendeiner Ecke was rum. Ich finde aber auch, es diszipliniert ein wenig - mich zumindest und die für den Blog gemachten Fotos stellen auch wirklich unser Leben und unsere Umgebung dar. Es soll schließlich auch keiner entäuscht sein, wenn er uns mal besucht und ich selbst finde auch, zu persönliches gehört nicht in den Blog - das erzähle ich meiner Freundin.
    Das mit den Kommentaren finde ich auch anstrengend. Auch ich, wie jeder/jede andere auch, freut sich natürlich über Kommentare - aber ich kann und will nicht auf jeden antworten oder halt nur dann, wenn ich auch die Zeit und Musse dazu habe.
    Es ist schon erstaunlich - gerade vor einer halben Stunde hatte ich mit einer Bloggerin telefoniert - da hatten wir das gleiche Thema und die gleiche Meinung.
    Trotzdem geniesse ich die vielen sehr schönen Blogs und kann mich manchmal mal so richtig abschlaten und stöbern- und finde so auch so manch wunderschönen und auch interessanten Blog.
    Und schöne Fotos auf anderen Blogs spornen auch ein wenig an.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag (und das ist mein Ernst, wenn ich das schreibe) und ich werde Dich auch weiterhin auf meiner Liste behalten.
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich bin eine der eigentlich eher stillen Leser, die nur selten kommentieren. Aber dein Post hat mich jetzt dazu gebracht. Ich freue mich über schöne Fotos, aber mir kommen sie manchmal auch etwas unwirklich vor. Vor allem, weil ich weiß, wie es bei mir normalerweise sofort, nachdem ich alles schön gemacht habe, wieder ausschaut. Darum freue ich mich, wenn ich höre, dass auch in den traumhaft gestalteten Wohnungen (von denen ich auch gerne eine hätte) nicht immer alles so schick ist. Ich habe keinen Deko-Blog und habe auch eher eine Chaos-Wohnung, und freue mich auch über Einblicke, wie ihr in der Realität wohnt. Für mich sind auch Bilder mit "Schönheitsfehlern" ein Genuss. Deshalb werde ich mich jetzt gerade eben deshalb nicht verabschieden.

    LG und einen schönen Tag mit ein wenig Chaos, denn das "würzt" doch das Leben,

    Elke

    AntwortenLöschen
  13. "Supertoll" zu schreiben, obwohl man "doof" denkt, ist sicher der falsche Ansatz. Und konstruierter Stress ist sicher auch der falsche Blog-Ansatz. Es muss schon noch Spaß machen oder man lässt es besser sein.

    Natürlich ist es überall gleich: bevor eine Küche in "Szene" gesetzt wird, heißt es aufräumen, abwaschen, platzieren und anschließend aus zig Fotos die richtigen Aufnahmen heraussuchen. Aber genau das hat ja auch seinen Reiz und etwas mit Reflektion des eigenen Lebens zu tun.

    Auch ich kommentiere nicht alles um jeden Preis. Manche Posts bleiben wirklich besser umkommentiert. Aber grundsätzlich freut sich jeder, wenn er zahlreichen Blogbesuch bekommt und die Besucher nette Kommentare hinterlassen.

    Bloggen hat ja nicht nur etwas mit "Selbstdarstellung" und "Lobhudelei" zu tun. Es entstehen auch (weltweit) Kontakte zwischen Menschen, die sich sonst nie begegnen würden. Der einen oder anderen Bloggerin ist auch schon ganz spontan und unkonventionell geholfen worden (mir auch!). Es gibt auch zahlreiche Blogs, die nur hin und wieder posten. Entweder, weil dann gerade aufgeräumt ist oder weil es kein Stress werden soll oder weil die Zeit/Lust für mehr fehlt oder das reale Leben den Raum nicht lässt....oder.....

    In einem gebe ich dir vollkommen Recht: mir gehen die Posts, in denen es eigentlich nur um Promotion für Verkaufsartikel geht, auch auf die Nerven und einige davon besuche ich nicht einmal mehr, weil ich genau weiß, dass eh nur das 197igste Lavendelduftkissen oder 294igste Häkelkissen angepriesen wird. Werbung lässt sich wahrlich besser verpacken *bg*.

    Einige Winkel meines Hauses/Lebens poste ich übrigens vorsätzlich nicht. Ich habe in den Fällen überhaupt keine Lust darauf, meine/diese Dekos/Ideen auf zig anderen Blogs "bewundern" zu dürfen ;)

    Liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  14. ..hai..
    ich hab vor monaten schonmal in einem blog die wahren seiten des lebens gesehen und gelesen..... hey und da sind deine bilder echt harmlos gegen.....
    ich weiss leider nicht mehr wer den post gepostet hat...aber auch damals fand ich es schon klasse die realität zu zeigen......

    danke für deinen post....
    ich finde wir sollten mal eine woche der realitäten fotos machen.....
    liebe grüsse
    anja

    AntwortenLöschen
  15. :o) schöne unperfekte bilder hast du da gemacht. das unperfekte macht ein zuhause sympathisch . freu mich auf deine natürlichen wohn und gartenbilder. lg

    AntwortenLöschen
  16. liebe britta,
    du sprichst mir aus der seele!!!!
    danke für diesen post!!!!
    liebe grüße,regina

    AntwortenLöschen
  17. Anonym5/7/10

    Respekt - endlich mal klare Worte !!!
    Als stille Leserin diverser Blogs werde ich oft das Gefühl nicht los: alles Supermamas, Superhausfrauen, Superdekoprofis...
    Ich hoffe, Du hast hier das "Bloggerland"(?!) mal richtig aufgemischt!!!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Britta!
    Dein Blog ist einer von wenigen, die ich IMMER lese, aber selten hinterlasse ich Kommentare, bin einfach nicht so der Typ dafür... =)
    Aber dieser Post ist so wahr und ansprechend, dass ich das einfach nicht unkommentiert lassen konnte!
    Ich stimme dir zu und bleibe weiterhin deine "stille" Leserin!
    Liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe es, wenn Menschen sich auf das Wesentliche beschränken :o)) Blogs mit schönen, bearbeiteten, perfekt in Szene gesetzten Bildern gibt es zur Genüge...

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Britta,
    ich besuche Deinen Blog ziemlich regelmäßig ohne jedesmal zu kommentieren.
    Mein Blog ist auch noch recht neu und so ist es für mich mehr Freude als Streß.
    In sehr vielen Dingen bin ich mit Dir einer Meinung, aber mit den Fotos sehe ich das so, ich peresönlich mag niemanden mein tägliches Chaos zeigen.

    Ich erfreue mich an den perfekt inszenierten Fotos und bemühe mich um selbige.
    Aber jeder nach seiner Art und Laune,das sollte jeder für sich entscheiden.Und alle sollten das auch akzeptieren.

    Ich werde Deinen Blog weiterhin gerne besuchen und von Zeit zu Zeit auch kommentieren, wenn mir spontan etwas dazu einfällt.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  21. Anonym5/7/10

    Hallo Britta,
    vor nicht allzu langer Zeit hatte ich genau dieses Thema mit einer Bloggerin besprochen.

    Ich finde es auf die Dauer sehr langweilig, immer nur Deko und Blumenbilder aus einem Raum zu sehen, mal mit Rosen, mal mit Lavendel, mal mit Buchstabe mal ohne.

    Natürlich können diese superperfekten Blogbilder anspornen, selbst dekotechnisch in Aktion zu treten. Ich persönlich hole mir Anregungen ... nicht mehr und nicht weniger.

    Blogs, die immer nur diese supertollen Bilder zeigen, werden mehr besucht als Blogs, wo es mal um eine Krankheit geht, wo jemand schreibt, er hat Probleme ect. Oft werden Bilder gepostet mit einem Text, wo man beispielsweise über ein Missgeschick oder einen Unfall berichtet. Viele Kommentare beziehen sich nur auf die hübschen Blumenbilder aber zum Missgeschick wird keine Silbe geschrieben. Ich finde das traurig und zeigt, wie oberflächlich doch die Bloggergemeinde in weiten Teilen ist.

    Was mir ziemlich auf den Senkel geht ist übertriebene Freundlichkeit. Manche tun so, als ob man sich persönlich kennt und schon Jahre dicke befreundet ist. Was soll das ?
    Ist es, um Aufmerksamkeit zu erhaschen, mehr Blogleser zu bekommen ?

    Da werden dicke Geschenke durch die Gegend geschickt, nur damit man im Blog erwähnt wird, wie supertoll die Geschenke sind und wie lieb doch Bloggerin XY ist. Kleine Aufmerksamkeiten finde ich ok aber nicht Geschenke, die viel Geld kosten. Ein richtiges Wort oder eine mitfühlende Mail ist mehr wert als die Schenkerei.

    Ich lese gerne Blogs, schaue mir hübsche Bilder an aber vieles finde ich einfach zu gekünzelt, übertrieben und unecht. Aber leider sind die Menschen oberflächlich geworden und wollen nur die schönen Dinge sehen. Ein liebes Wort an Jemandem, dem es schlecht geht ist zuviel verlangt. Sehr traurig.

    Dein Beitrag hat bei mir voll ins Schwarze getroffen. Ich hoffe sehr, er regt an, ein bisschen das eigene Handeln zu überdenken.

    Schönen Abend.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Britta!!!

    Na da hast Du ja eine interessante Diskussion ausgelöst...!! Und wer weiss, vielleicht auch einen neuen Trend gestarted?!

    Also, super geschrieben und ja, Du hast RECHT - sass fleissig nickend vorm Bildschirm - ich denke man sollte einfach nicht vergessen - es soll Spass bringen und auf KEINEN Fall in Stress ausarten.

    Aber ich muss sagen, beim Ueberfliegen einiger anderen Kommentare, ja klar sieht es nirgends wirklich IMMER so aus, das weiss jeder - aber fuer mich ist das gerade eines der schoenen Dinge im Bloggerlande...fuer mich ist es wie eine kleine Blase voller schoener Dinge, ein bischen heile Welt - also wenn ich keine Lust mehr habe und alles ist doof - weiss ich, da kann ich schauen kommen und finde IMMER irgendeinen Augenschmaus. Und man darf ja auch nicht vergessen, einige Blogs sind wirklich gut geschrieben, ander lustig, einige interessant - fuer jeden halt etwas dabei, je nach Stimmung.

    Also ich denke, Spass haben ist das WICHITGESTE und nicht alles ZU ernst sehen! Ich finde das ganze Bloggen einfach NETT und harmlos.

    Interessant auch, wie viele Leser Dir Recht geben - und irgendwie sind wir doch alle 'schuldig" - :)!

    Und noch etwas: also ich, ich kaufe VIEL weniger Wohnzeitschriften als 'früher', brauche ich nicht mehr, gibt es ja alles hier - das ist doch auch etwa positieves, oder?

    So - vielen Dank für Dein 'food for thought' - immer gesund auch mal ausserhalb der eigenen comfort zone zu denken!

    Dir noch einen schönen Abend!

    Lieber Gruss

    Nicola

    AntwortenLöschen
  23. Anonym7/7/10

    Guten Tag Britta,

    ich weiß ja net, ob mein Senf zu diesem Thema noch gewünscht ist, aber ich schreibe ruhig auch noch etwas zu diesem Thema.

    Ich schreibe einen Blog, weil es vordergründig "MIR" Freude macht. Es soll kein dekoriertes Schaufenster meines Lebens für andere sein. Natürlich kann sich jeder meinen Blog anschauen, aber ich mache es immer noch hauptsächlich für MICH, weil es mir Spaß macht! Und das ist ja auch das Wichtigste an dieser Sache. Solang es keinen Spaß macht oder in Stress ausartet, sollte man wohl die Finger davon lassen.
    Selbstverständlich freue ich mich, wenn ich ab und an zu einigen Themen ein Feedback bekomme. Das dürfte dir sicher nicht anders gehen! So ist das nicht nur in der "Blogger-Welt" sondern wohl auch in der realen Welt. Natürlich besuche ich auch andere Blogs und wenn ich etwas zu einem bestimmten Thema loswerden möchte – dann schreib ich es einfach. Es ist doch kein Zwang dahinter, „wenn du meine Seite besuchst, musst du aber unbedingt etwas schreiben“? Bisher habe ich das nicht erlebt. Es schreibt dir doch niemand vor, wie du dich hier verhalten musst? Jeder ist immer noch für sich selbst verantwortlich! Darum weiß ich auch gar nicht, ob dieses Thema so ausgeschlachtet werden muss? Du kannst es doch einfach machen, wie DU es für richtig hältst!
    Oder hast du da etwas anderes erlebt? Wenn du den Druck verspürst, machst du ihn dir sicher selbst. Aber davon kannst wohl nur dich selbst befreien!

    Die Sache mit den Hinweisen auf irgendwelche Shops oder ähnliches finde ich noch nicht mal so nervig. Ich muss mir doch die Shops nicht anschauen oder auch diese Blogs lesen. Dann kommen sie halt wieder raus aus meiner Leser-Liste. Das geht RUCK-ZUCK. Jeder kann doch frei wählen, was er sehen möchte oder nicht. Auch wenn ich die Seite anschaue, muss ich doch nichts kaufen. Vielleicht entdecke ich ja Anregungen, die ich eventuell selbst umsetzen könnte. Es hat alles seine Vor- und Nachteile.

    Auch finde ich den Kommentar (zwischen Beate und September Cottage) etwas kritisch. Die Schreiberin geht darauf ein, dass ihr die Anreden zu persönlich sind oder etc.! Aber woher weiß ich denn, dass sich die Leute nicht wirklich schon in der realen Welt kennengelernt haben? Ich kann doch solche Dinge nicht verurteilen, wenn ich die Hintergründe nicht kenne! Und weiß Gott, da gibt es ja wohl schlimmere Dinge, als freundliche Anreden! Auch die Geschenke oder Aufmerksamkeiten die verschickt werden stören mich nicht. Ich freue mich auch mit den anderen mit. Ich kann nicht einschätzen, welche Kontakte (persönlich oder per Mail) außerhalb des Blogs bestehen, um darüber zu urteilen, ob es verwerflich ist!

    Natürlich wird ja wohl auch jeder hier verstehen können, dass keiner immer perfekt dekoriert lebt! Soviel Sinn und Verstand müsste bei jedem Leser wohl vorhanden sein. Dennoch kann ich mich an diesen Bildern erfreuen. Sie spornen mich an, meinen Kamerablick zu schärfen und auch das BESONDERE mit meiner Linse einzufangen. Und wenn ich so etwas nicht sehen möchte, dann schaue ich mir diese Blogs eben nicht an. Aber da komme ich wieder darauf zurück, dass jeder SELBST bestimmen kann, was er hier tut.

    Nun gut, das war nun mein Senf zu diesem Thema!:-) Ich hoffe, du fühlst dich nicht auf dem Schlips getreten. Aber jeder kann doch selbst bestimmen, wie und was er HIER macht. Also ist jeder auch für den evtl. entstehenden Stress wohl selbst verantwortlich!

    Grüß Gott und einen schönen Mittag!

    AntwortenLöschen
  24. Anonym7/7/10

    Hallo Britta,

    du beschwerst dich, dass so viele Blogger Werbung für Ihren Dawanda-Shop machen? Du hast es doch nicht anders gemacht bei deinen Lampenschirmen? Oder täusche ich mich da? Zudem hast du einen Link auf deiner Seite für Lupinus Salon. Dieser Blog postet fast täglich nur Werbung für deren Shop. Ganz schön widersprüchlich! Mir ist es einerlei, ob jemand Werbung für irgendein Geschäft macht. Wenn man aber etwas anprangert, müsste man schon eine einheitliche Linie fahren. Findest du nicht auch???

    Schönen Tag noch!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Britta,

    ich hatte zwar bereits einen Kommentar zu deinem Post abgegeben, aber mich hat das Thema noch ein Weilchen beschäftigt, so dass ich lieber noch einmal ausführlicher kommentieren möchte.
    Mir soll das Bloggen in erster Linie Freude machen und das tut es auch, da es nicht in Stress ausartet, weil ich ihn mir selbst nicht mache! Es schreibt dir doch Niemand vor, wie oft du posten musst. Das bleibt dir doch selbst überlassen. Somit hat doch jeder die Fäden auch selbst in der Hand, wie er seinen Blog gestaltet. Wenn du Schnappschüsse posten willst - dann mach das doch! Du tust das doch vordergründig doch für dich und nicht für andere. Dann ist es doch auch egal, wie viele Leser deinen Blog anschauen.
    Ich bin zwar noch nicht lang dabei, mache es aber für mich, darum ist es mir egal, ob 1 Leser am Tag auf meine Seite schaut oder ob es 40 Leser sind. Natürlich freue ich mich, wenn mir Leser ein paar Nachrichten hinterlassen. Das ist wohl keine Frage. Ich bin ein kommunikativer, aufgeschlossener Mensch und tausche mich gern mit Leuten aus. Bin neugierig, frage auch nach, wenn mich Sachen interessieren.

    Ich schaue mir auch sehr gern andere Blogs an und bewundere auch die tollen Fotos. Vielleicht auch, weil ich selbst nicht das größte Talent dazu besitze. Aber dadurch kann man doch auch lernen, vielleicht auch seinen Blick zu schärfen. Na klar, jeder hat seine Kram-Ecken, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Aber gaukle ich deshalb etwas vor, wenn ich sie nicht mit auf meinem Foto einfange? Ich denke nicht! So realitätsfremd kann doch keiner sein.
    Und wenn mir danach ist, Posts zu kommentieren, dann mach ich das, auch wenn vielleicht schon 10 andere Leser ihr Lob hinterlassen haben. Ich möchte ja zum Ausdruck bringen, dass es MIR gefallen hat, was ich dort gesehen habe. Das mache ich hier, wie auch im wirklichen Leben.

    Also in meinen Augen ist jeder selbst dafür verantwortlich, ob die Sache hier in Stress ausartet oder auch welche Blogs ich lese. Wenn ich keine Freude an „aufgeräumten Fotos“ habe, dann muss ich diese Blogs doch nicht lesen! Aber ich hole mir gern Inspirationen, neue Ideen oder ähnliches, um sie auch mal in meinem Zuhause umzusetzen. Ich denke, darum geht es auch. Um Ideenaustausch und auch um Denkanstöße. Es gibt so vielfältige Blogs hier, ich denke, da wird jeder etwas finden, was ihm zusagt.

    Ich wünsch dir weiterhin viel Freude am Bloggen, mach es einfach so, wie du es möchtest!

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  26. hallo britta,
    bravo für deinen beitrag. ich kann dir nur beipflichten. ich halte es wie du. ich muss mich in meiner umgebung wohlfühlen und ich mache auch nur sachen die mir spass machen. manchen wirds gefallen, manchen nicht. ich kann auch damit leben. freue mich natürlich über kommentare in meinem blog. würde aber nie auf die idee kommen, vorher zu dekorieren damit es nach wohnzeitschrift aussieht. bleib so wie du bist, gefällt mir
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Britta,
    ich habe beim Lesen von vielen Blogs auch oft den Eindruck alle sind hier perfekte Hausfrauen, perfekte Köchinnen und haben alle den weltbesten Ehemann. Jetzt bin ich doch etwas beruhigt, dass nicht alles so perfekt ist. ;-)
    Einige Blogs finde ich ganz toll und es sind richtig professionelle Fotos dabei, die ich gerne bestaune. Aber die vielen Fotos mit Blümchen in allen möglichen Variatonen finde ich auf Dauer auch etwas langweilig.
    Ich denke jeder hat einen anderen Grund gehabt einen Blog zu starten und ich habe ja die Wahl nur die Blogs zu lesen, die mir zusagen. Wenn es mich stört, wenn jemand Werbung macht, dann lese ich den Blog eben nicht mehr.
    Es gibt auch Frauen, die damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten (möchten) und andere, die einen guten Job haben und ihre Blogs nur zum Spaß machen!
    Ich habe übrigens auf meinem Blog auch Werbung für Dich gemacht (bevor ich das hier gelesen habe). Ich hoffe das ist überhaupt noch in Ordnung für Dich. ;-)

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  28. Anonym10/1/11

    Ich beglückwünsche Sie für diesen Beitrag. Seit Wochen bin ich stille Leserin der verschiedenen Blogs, aber dieser Beitrag ist mir aus
    dem Herzen geschrieben. Bei dem meisten Blogs hat man das Gefühl eine Bloggerin will die andere übertreffen mit noch schöneren Möbel, Blumen, Dekoartikeln u.s.w. Das wahre Leben ist das bestimmt nicht.
    Werde sicher öfter hereinsehen.
    Liebe Grüße aus Österreich

    AntwortenLöschen
  29. Ein sympathischer, ehrlicher Beitrag...ich dekoriere in erster Linie für uns selber, und meistens gibt's Blumengebinde nach einem Sturm, da muss man das umgekippte abschneiden. Ansonsten wird bei uns gelebt , nur in der Küche sieht's tatsächlich (ausser beim Kochen) genausoaus wie auf den Bildern. Was mich an den Inneneinrichtungsblogs etwas stört, sind die ewiggleichen Petuniakissen, die immer gleichen Bildausschnitte, die stark aufgehellte und Sättigungsreduzierte Bilddarstellung usw. Ich mag individuelles Wohnen - nicht nachgemachtes. Das wir Blogger keine Unordnungsbilder einstellen ist aber doch sehr nachvollziehbar. Ich selber schaue mir solche Bilder auch nicht sooo gerne an, weile eben das Auge ein wenig strapaziert *lach* weisst du was ich meine? Herzliche Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen