21.03.2010

Wohin mit all den Sachen

nach einem stressigen Tag im Büro brauche auch ich einen Ausgleich.
Im Sommer ist das mein Garten, bei schlechtem Wetter und im Winter die Nähmaschine.
Neben Patchworkdecken nähe ich Kissen, Tischläufer und Gardinen aus Baumwolle und Leinen, die ich dann mit einen Schablonendruck versehe. Zum Teil schneide ich die Schablonen dafür selbst.
Was viele kaum glauben, das ist Entspannung pur.
Und weil sich dadurch jede Menge Kissen und Co. ansammeln gehe ich ab und zu auf Kunsthandwerkermärkte und verkaufe meine Sachen.
Es ist schön zu sehen wie alle mit viel Liebe, Sorgfalt und Zeitaufwand ihr Sachen gefertigt und ausgestellt haben.
Und es stimmt einen traurig, dass immer weniger Leute diese Arbeiten zu schätzen wissen.
Aber trotzdem gehen alle wieder los, freuen sich über jedes Teil das sie verkaufen und über jedes Gespräch das sie führen.
An diesem Wochende war wieder ein Markt und hier ein paar Bilder dazu





Und hier möchte ich Euch noch ein paar Bilder von Csilla's Stand zeigen. Sie spinnt ihre Wolle selbst und macht daraus tolle Sachen. Recht farbenfroh, aber genau das richtige für diese noch trübe Jahreszeit


Habt einen schönen Tag
Britta

Kommentare:

  1. Hallo Britta,

    wunderschoen habt ihr es gehabt.
    und wegen den nicht zu schaetzen wissen.
    die meschen wissen einfach nicht wieviel zeit darin steckt.und was die materiealien schon kosten.
    hier ist es aenlich sie denke alle es gratis bekommen zu koennen,sprich fuer sehr wennig geld.
    aber ich bin kein grosshandel und will es auch nicht sein!!!!


    sei lieb gegruesst und weiter viel freude beim nahen
    wuenscht dir conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britta,
    Du fertigst so wundervolle Dinge.
    Die Schablonenmalerei finde ich super, habe es auch schon probiert, aber bei mir verläuft die Farbe immer unter die Schablone.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Britta,

    ich habe mich sehr über deinen Besuch und den lieben Kommentar gefreut.

    Auf diesem Weg, habe ich nun auch die Möglichkeit deinen wunderschönen Blog kennen zu lernen. Wirklich traumhaft schöne Dinge fertigst du an. Ich bin entzückt. Habe mich gleich in die Leserliste eingetragen, damit ich dich nicht so schnell wieder aus den Augen verliere *schmunzel*.

    Wünsche dir noch eine wundervolle Woche.

    Herzlichst, Mary

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich werde mich gleich in Deine Leserliste eintragen, damit ich immer wieder hierher kommen kann. Gerne würde ich auch nähen können, doch das müßte ich erst von Grund auf in einem Kurs oder so lernen. Momentan fehlt mir sogar die Zeit zum Häkeln.
    Der Schrank, den den Dein Sohn mitgebracht hat, ist einfach zauberhaft. Du hast völlig recht - wer hätte da schon widerstehen können.

    Viele Frühlingsgrüße,
    rosenresli

    AntwortenLöschen
  5. Dein Stand ist eine Augenweide! Mir hat es ja gleich die schöne Bank angetan. Die Rückenlehne hat so wunderbare Verzierungen *seufz*.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Tina

    AntwortenLöschen