16.03.2010

Ein weiterer Schatz

Manchmal kommt man ganz unverhofft zu einem dieser Schätze, wie bei diesem Schrank auch.
Mein Sohn (ich sag mal der Mittlere) rief eines abends an und fragt ob ich einen alten Schrank haben möchte.
Gegenfrage: wie alt?
Denn das Alter eines Möbelstücks ist ja nicht bei allen Leuten gleich. Ich sprech mal für uns alle wenn ich sage "ein alter Schrank muss mindestens 90 Jahre auf der Tür haben"
Antwort: na so einen alten Kram wie du schon hast.
Frage: was soll der kosten und was ist daran zu machen.
Antwort:kostet nichts, ich bring Dir morgen den Schrank, mach damit was du willst.
Der Opa eines Freundes hat diesen Schrank gebaut. Wir müssen den Stall aufräumen und ich hab gedacht du willst den Schrank haben.
Mein Mann hat sofort gemeckert:" du sammelst auch allen Kram. Als hätten wir nicht schon genug davon. Wo soll der denn wohl hin?"
Wohin? Egal. Haupsache erstmal haben. Der Rest kommt von allein.
Und am nächsten Tag fährt mein Sohn mit diesem Schatz auf den Hofplatz. Was soll ich sagen, nichts dran zu machen außer abwaschen. Das war Weihnachten im Sommer.

Und was haben wir immer im Keller? Richtig. Weiße Farbe.




Und jetzt mal ganz ehrlich. Wer hätte dazu nein sagen können?


Habt einen schönen Tag

Britta

Kommentare:

  1. Hallo Britta,

    was fuer ein schmuckstueck.
    den haette ich auch ganz gerne mein egen nenen wollen.

    liebe gruesse conny

    und viel freude mit deinem schmuckstueck

    AntwortenLöschen
  2. Ich nicht! Und mein Mann würde auch fragen "wo soll der noch hin?" ;-). Der Schrank ist eine Augenweide, toll das dein Sohn an Dich gedacht hat.
    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  3. Anonym29/7/11

    Liebe Britta,

    Dein Sohn ist klasse, denkt an seine liebe Mama.
    Der Schrank ist wunderschön, der hätte mir auch sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße

    Mary

    AntwortenLöschen